Petra Tiemann - familiengerechter

Familie ist da, wo Kinder sind. Kinder sind unsere Zukunft.

 

Kinder haben muss wieder "in" werden, "cool" sein.

 

Nicht nur Kindergeld und Ganztagsbetreuung sind wichtig, eine positive Grundstimmung für Familien mit Kindern muss in der Bevölkerung geschaffen werden.

 

Wir alle profitieren von Kindern und Familie.

 

Wir alle tragen die Verantwortung für deren Wohlergehen.

 


 

 

Bildungs- und Familienpolitik sind eine untrennbare Einheit: Gesellschaftspolitik. .
 

 

Grundvoraussetzung ist die ausreichende Versorgung der Schulen mit Lehrkräften.

 

Lernmittelfreiheit unterstützt die Chancengleichheit in der Schulbildung.

 

In Ganztagsschulen können Kinder besser und intensiver gefördert werden.

 

Zugang zu Bildung und Ausbildung für Bürgerinnen und Bürger aller sozialer Schichten

 

Neue Pflegeformen und Wohnkonzepte für den wachsenden Anteil älterer Menschen schaffen.

 

Pflege muss menschlich und darf nicht verwaltend sein.

 

Die Integration und Barrierefreiheit für Menschen mit einer Behinderung muss in Niedersachsen gewährleistet sein.

 


 

 

Schaffung neuer Arbeitsplätze
 

 

Positive Entwicklungen in der Region, wie im Hafen Stade-Bützfleth, bei Airbus in Ottenbeck und vieles mehr, müssen intensiv gefördert werden.

 

Arbeitsplätze für alle, die arbeiten wollen, ist sozialpolitisch gerecht.

 

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen von Arbeitskräften verringern die Arbeitslosigkeit. Dabei dürfen die älteren Arbeitnehmer nicht vernachlässigt werden.

 

Der Bau der neuen Fachhochschule in Ottenbeck ist der richtige Weg, um qualifizierte Fachkräfte auszubilden.

 


 

 

Sicherheit in Städten, Gemeinden und Dörfern
 

 

Mehr Polizeibeamte vor Ort.

 

Polizeiaus- und weiterbildung verstärken.

 

Stärkung der Feuerwehren, Hilfs- und Katastrophenschutzorganisationen.

 

Strafvollzug bleibt Landesaufgabe.

 



 

 

Das Ehrenamt stärken und würdigen
 

 

Gesellschaftliches Zusammenleben ist ohne Ehrenamt nicht möglich.

 

Der ehrenamtliche Einsatz von Bürgerinnen und Bürgern in Sportvereinen, Hilfsorganisationen, Feuerwehren, Kirchen und im Kulturbereich bedarf einer besseren Unterstützung durch die Politik